Neuheiten Geiselwind 2019

Willkommen...

Willkommen im Kirmestreff.com Blog,


unser Blog ist umgezogen. Du findest unseren Blog jetzt hier: http://www.Kirmesparks.de

Bereits am Eingangsbereich wird der Park neu präsentiert. Nach der Verlegung vor zwei Jahren behinhaltet der neue Komplex neben der Schatzkiste nun unter anderem einen Verkaufsbereich für Süßigkeiten, welcher das Quelle: www.Ride-Index.de „Mandel-Haus“ ersetzt, sowie einen Coffee-Shop.


Einige Attraktionen werden 2019 mit Veränderungen aufwarten. Das 4D-Kino bekommt neben einer Schönheitskur und einer neuen Thematisierung einen anderen Namen und nennt sich nun Quadroscope 4D. Rund um Port Royal entsteht eine Piratenstadt. Der Ikarus bekommt ein Facelift mit neuem Eingangs- und Wartebereich. Der Break Dance wird der Thematik ebenfalls angepasst und bekommt eine optische Umgestaltung, ebenso wie die Nautic- Jets, die sich von nun an Goldhüpfer nennen dürfen.


Freuen können sich die Besucher auf einen neuen Themenbereich. Die „Drachenbucht“ begeistert im ersten Bauabschnitt mit asiatischen Köstlichkeiten und neuen Attraktionen. Das Drachencamp ist ein Wasser- und Abenteuerspielplatz auf mehr als 3500 m2, hier befinden sich die Waschkücheund das Gold von Huangjin. Der Spieletempel wird das Glück der Besucher herausfordern, und HopSings Drachenküche begeistert mit fernöstlichen Spezialitäten.


Ein asiatisch geprägter Weg führt einem der Fahrgeschäfte in der Drachenbucht: Das Auge des Drachen. Dahinter verbirgt sich ein Frisbee, der auch hier seinem Namen alle Ehre machen wird. Die auffällige rote Kuppel in der Drachenbucht beinhaltet ein ganz spezielles Abenteuer. Die Drachenhöhle ist vielen bekannt unter dem Namen Black Hole und sorgte bekanntlich schon auf Kirmessen für Spaß im Dunkeln. Die Indoor-Achterbahn hat ihren Abschied von den Kirmesplätzen genommen und wird nun im Freizeit-Land den Fahrgästen Vergnügen bereiten.

Trotz der Erweiterung des Parks – und somit noch mehr Spaß – wird das Freizeit-Land Geiselwind auch in der Saison 2019 die Preise nicht erhöhen. Wer also ab dem 14. März zufällig in der Nähe von Würzburg ist oder ganz bewusst den Park besuchen möchte, kann sich für nur 29,50 € (ab einer Größe von 1,40 m), 23,50 € (ab 1,10 m, Senioren und Schwerbehinderte) oder auch ganze zwei Tage für 34 € ausgiebig vergnügen.